Kommen

Gehen -

Das Sechsstädtebundfestival!

Ein Festival im Festival - Die Kooperation mit dem Lausitz Festival

Unter dem Motto „Europa. Kultur. Morgen“ erlebten die Niederlausitz und die Oberlausitz im Herbst 2020 fast 50 Veranstaltungen in den Bereichen ‚Konzert‘, ‚Theater‘, ‚Jazz‘, ‚Liederabend‘, ‚Ausstellung‘, ‚Installation‘ und ‚Gespräch‘: Zwischen dem 5. September und dem 16. Oktober 2020 fand das erste Lausitz Festival statt.

Als Kooperationspartner realisierte das „Kommen und Gehen“ - Das Sechsstädtebundfestival! zwischen dem 7. und dem 9. Oktober ein Festival im Festival und lud zu Konzerten in Löbau, Luckau und Görlitz. Einen kleinen Rückblick finden Sie unter Aktuelles.

8. Oktober 2020 | Kulturkirche Luckau

Yana Gottheil (Violine), Elif Dimli (Violoncello), Susan Joseph (Klarinette) und Kai Schumacher (Klavier) trafen in einer mehrtägigen Probenphase den Pianisten und Komponisten Konstantin Dupelius. Zentrum ihrer gemeinsamen Arbeit war das "Quartett für das Ende der Zeit" des französischen Komponisten Olivier Messiaen. In einer neuen Fassung brachte das "Kommen und Gehen" - Das Sechsstädtebundfestival! dieses wichtige Werk der Musikgeschichte der Kriegszeit (UA 15. Januar 1944 im Strafgefangenenlager STALAG VIII A in Görlitz) aus der Oberlausitz in die Niederlausitz im Rahmen seiner Kooperation mit dem Lausitz Festival.

Es erklang nicht nur das gleichsam bekannte wie bewegende Quartett, sondern auch Re- und Neukompositionen von Konstantin Dupelius. Er schuf mit dieser Arbeit sowohl eine ganz persönliche Reflexion des 21. Jahrhunderts auf die Klang- und Ausdruckswelt des vergangenen Jahrhunderts, als auch eine Brücke zwischen der akustischen Kammermusik und dem "Instrumentarium" elektronischer Komposition.


Das Festival in aller Kürze...

Das „Kommen und Gehen“ ist ein Klassik-, aber kein klassisches Musikfestival! Es ist Tummelplatz für lautes und mächtiges, virtuoses und rasantes,  stilles und kleines Musizieren. Ob als Bühne oder Begegnungsraum, Laboratorium oder Schatzkammer: Das „Kommen und Gehen“ öffnet Ohren neu  – nicht nur für Musik.

Begegnungen und schöpferische Kooperationen zwischen MusikerInnen unterschiedlicher Stile, kreative  Auseinandersetzung mit dem regionalen kulturellen Erbe und aktuellen Fragestellungen, partizipative Workshop-Angebote im interkulturellen Kontext  und Kooperationen mit Kultur- und Bildungsträgern der Region bieten mehr als reine Konzerterlebnisse.

✨ zum Aftermovie des "Kommen und Gehen" - Das Sechsstädtebundfestival! 2020...

 

 

AKTUELLES

29.10.2020 Herbst-Intermezzo: Drei Konzerte mit dem Lausitz Festival

Unter dem Motto „Europa. Kultur. Morgen“ erlebten die Niederlausitz und die Oberlausitz im Herbst 2020 fast 50 Veranstaltungen in den Bereichen ‚Konzert‘, ‚Theater‘, ‚Jazz‘, ‚Liederabend‘, ‚Ausstellung‘, ‚Installation‘ und ‚Gespräch‘: Zwischen dem 5. September und dem 16. Oktober 2020 fand das erste...

→ Lesen...

29.10.2020 Zusammenarbeit mit dem Lausitz Festival: Drei Konzerte im Oktober

In Nieder- und Oberlausitz findet mit dem Lausitz Festival erstmals ein Mehrsparten-Kulturfestival statt, das durch Fördermittel des Bundes ermöglicht und finanziert wird. Ziel des neuen Festivals ist es, die Wandlung der Lausitz als kulturelles Thema von europäischem Format und glob...

→ Lesen...

01.10.2019 Das war das "Kommen und Gehen" 2019!

Nach einer erfolgreichen Premiere 2018 ging das "Kommen und Gehen" - Das Sechsstädtebundfestival! im August 2019 in die zweite Runde. Um den 21. August - den historischen Gründungstag des Sechsstädtebundes im Jahr 1346 - gruppierten sich Veranstaltungen in allen sechs Städten und darüber hinaus. Vor...

→ Lesen...

UNTERSTÜTZER