Zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus beteiligt sich auch die Gedenkstätte Bautzen an der bundesweiten Aktion "Lichter gegen Dunkelheit". Zu einer Licht-Aktion erklingen die "Soundscapes of Memories", die im August 2022 im Rahmen des Projekts "Persönlichkeit und Widerstand" entstanden.

Die Künstler:innen Danielle de Picciotto, Alexander Hacke, Mittekill (alle Berlin), Stefan Dedek (Görlitz) und Fabian Russ (Leipzig) setzen sich mit Fragen zwischen Philosophie und Psychologie auseinander: Können Erinnerungen klingen? Wie werden Erinnerungen im Geist verankert? Wie nehmen wir uns und unsere Umwelt wahr, wenn wir durch Räume und Orte mit Geschichte gehen? Können wir die Vergangenheit "hören" und Erinnerungen akustisch wiedererwecken?

Das "klingende Erinnerungsbild" wurde am 19. August 2022 erstmals präsentiert und ist voraussichtlich nach dem Aktionstag am 27. Januar 2023 als Teil einer mobilen Soundstation in der Gedenkstätte zu erleben.


Pressemitteilung der Gedenkstätte Bautzen | 17. Januar 2023

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus: Gedenkstätte Bautzen beteiligt sich an der bundesweiten Aktion „Lichter gegen Dunkelheit“

Am Freitag, 27. Januar 2023 wird im ehemaligen Hafthaus der Gedenkstätte Bautzen um 17 Uhr ein besonderes akustisch-visuelles Licht-Zeichen gesetzt, an welches sich eine öffentliche Führung anschließt. Der Eintritt hierzu ist frei.

Vor 78 Jahren, am 27. Januar 1945, wurde das NS-Konzentrationslager Auschwitz durch die Rote Armee befreit. Auschwitz wurde zum Synonym für den Massenmord der Nazis an Jüdinnen und Juden, Sinti:zze und Rom:nja, politischen Gegnern, Zeugen Jehovas, Homosexuellen, sogenannten „Asozialen“ und „Erbkranken“. Am 27. Januar wird allen Menschen gedacht, die Opfer der nationalsozialistischen Verbrechen wurden.

Eine besondere Form des Gedenkens und Erinnerns ist die bundesweite Aktion „Lichter gegen Dunkelheit“. In ganz Deutschland setzen Gedenk- und Bildungsstätten, Museen, Dokumentationszentren und Erinnerungsinitiativen zur NS-Verbrechen leuchtende Zeichen gegen das Dunkel. Als Teil der Erinnerungslandschaft beteiligt sich auch die Gedenkstätte Bautzen | Stiftung Sächsische Gedenkstätten mit eigenen Lichtperformances an dieser wichtigen Aktion.

Parallel zu dieser Aktion vor Ort werden Bilder davon in den sozialen Medien gepostet – unter dem Hashtag #LichterGegenDunkelheit – und auf der Internetseite www.lichter-gegen-dunkelheit.de gesammelt.

Als Ort der Auseinandersetzung mit dem Unrecht in der deutschen Geschichte geht die Gedenkstätte Bautzen immer wieder neue, kreative Wege. Sie nutzt neben der historischen Aufklärung und sachlichen Information stets auch Mittel der Kunst, um zu erinnern sowie aktuelle gesellschaftliche Diskussionen zu begleiten. Fundiertes Wissen und die historisch-politische Bildung wollen den aktuell zunehmenden Verschwörungserzählungen und geschichtsklitternden Mythen entgegenwirken, welche verzerrend als Begründung für aktuelle Konflikte angeführt werden.

AKTUELLES

24.01.2023 27. Januar 2022: "Soundscapes of Memories" erklingen zur bundesweiten Aktion "Lichter gegen Dunkelheit" in der Gedenkstätte Bautzen

Zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus beteiligt sich auch die Gedenkstätte Bautzen an der bundesweiten Aktion "Lichter gegen Dunkelheit". Zu einer Licht-Aktion erklingen die "Soundscapes of Memories", die im August 2022 im Rahmen des Projekts "Persönlichkeit und Widerstand" ents...

→ Lesen...

03.11.2022 Teilnehmer gesucht: deutsch-sorbisches Bürgertheater 2023

Presseinformation vom 22. November 2022 zum Download

„Unser Land“. Eine partizipative Stückentwicklung über das sorbisch-deutsche Verhältnis

Neue Casting-Termine im Januar 2023

22. Januar im Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen (Seminarstraße 12, 02625 Bautzen)

29. Januar im Staatsthea...

→ Lesen...

01.08.2022 Presseinformationen 2022

Das "Kommen und Gehen" - Das Sechsstädtebundfestival! 2022 wird unterstützt durch Leika-Kommunikation aus Leipzig.

Aktuelle Pressemitteilung zum Download.

1. August 2022

5. "Kommen und Gehen" - Das Sechsstädtebundfestival! 12. bis 21. August 2022
"Zeitsprünge" mit Capella de la Torre, Lausit...

→ Lesen...

07.03.2022 OPEN CALL: 1000undDeine Sicht / 1000iTwoje Spojrzenie / 1000aTvůj Pohled

+++ FRISTVERLÄNGERUNG BIS ZUM 31. MÄRZ 2022 +++

Im Sommer 2022 wird das Dreiländereck eine besondere Kunst- und Kulturaktion erleben. Unter dem Titel 1000undDeine Sicht wird es darum gehen, aus vielen Perspektiven individuelle und gesellschaftliche Pandemieerfahrungen künstlerisch zur reflektier...

→ Lesen...

19.12.2021 Petition und offener Brief "Zittau gemeinsam"

Der Förderverein "Kommen und Gehen" - Das Sechsstädtebundfestival! e.V. unterstützt die Initiative "Ziitau gemeinsam" und die Aktion "Licht aus".

Bügerinnen und Bürger fordern zur Unterzeichnung eines offenen Briefes auf , der deutlich macht: Zittau ist kein Ort, an dem Corona-Leugner und Maßnahme...

→ Lesen...

04.08.2021 Presseinformationen

Das "Kommen und Gehen" - Das Sechsstädtebundfestival! 2021 wird ganz kurzfristig unterstützt durch Leika-Kommunikation aus Leipzig.

Aktuelle Pressemitteilungen

4. August 2021: 4. „Kommen und Gehen“ - Das Sechsstädtebundfestival! vom 12. bis 22. August / Mit buntem Geburtstagsjahrmarkt zum 675....

→ Lesen...

15.07.2021 Pressespiegel des vierten "Kommen und Gehen" - Das Sechsstädtebundfestival!s 2020

Den Pressespiegel zum Festival im August 2020 finden Sie hier als PDF zum Download.

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an presse(at)kommenundgehen.org

→ Lesen...

UNTERSTÜTZER